Leistungen

Die Anwaltskanzlei Behrentin bietet Leistungen in allen Adoptionssachen und befasst sich umfassend mit allen Feldern der Adoption und deren Berührungspunkten zu anderen Rechtsgebieten. Das Adoptionsrecht enthält viele Teilbereiche, in denen Ihnen Rechtsanwalt Rolf Behrentin gerne zur Seite steht. Unsere Kanzlei berät und vertritt Sie in sämtlichen Adoptionssachen und angrenzenden Bereichen im gesamten Bundesgebiet und auch in den angrenzenden Nachbarländern. Wir garantieren Rechtsberatung auf höchstem Niveau. Wir finden regelmäßig eine Lösung für Ihr Problem! Durch die langjährige wissenschaftliche Tätigkeit (Rechtsanwalt Behrentin übernahm u. a. die Herausgeberschaft eines Handbuchs zum Adoptionsrecht), längere Auslandsaufenthalte und praktische Erfahrung des Kanzleiinhabers, sind wir für jegliche Art von komplexem Sachverhalt vorbereitet. Gerne erstellen wir auch dezidierte Gutachten zu allen Fragen des Adoptionsrechts. Wir bieten Unterstützung und Beratung auch für andere Kanzleien an. Wir besitzen umfassende Kenntnisse und Erfahrungen auf folgenden Gebieten:

Annahme als Kind (Adoption von Minderjährigen)

Adoption ist die Schaffung eines rechtlichen Eltern-Kind-Verhältnisses zwischen Personen. Die Adoption des leiblichen Kindes des anderen Ehegatten oder Lebenspartners wird als Stiefkindadoption definiert. Die Annahme des durch den anderen Ehegatten oder Lebenspartner zuvor adoptierten Kindes wird als Sukzessivadoption bezeichnet. Verwandtenadoptionen sind, Adoptionen durch mit dem Kind verwandte Personen. Eine Inlandsadoption liegt vor, wenn das Adoptionsverfahren komplett im Inland durchgeführt wird. Mehr dazu …

Erwachsenenadoption (Volljährigenadoption)

Die Anwaltskanzlei Behrentin beschäftigt sich intensiv mit der Erwachsenenadoption (Volljährigenadoption). In Deutschland besteht die rechtliche Möglichkeit der Erwachsenenadoption. Dabei sind zwei Formen zu unterscheiden: Volljährigenadoption und Volljährigenadoption mit Minderjährigenwirkung. Mehr dazu …

Leihmutterschaft

Eine Leihmutter ist eine Frau, die im Wege der künstlichen Befruchtung ein Kind für Wunscheltern auf die Welt bringt. Das so geborene Kind wird dann an die Wunscheltern übergeben bei denen es aufwächst. Leihmutterschaft ist in Deutschland bisher verboten. Die Kanzlei Behrentin verhilft Ihnen in diesen Fällen zur rechtlichen Elternschaft. Mehr dazu …

Adoption in Lebenspartnerschaften (Insbesondere Stiefkind- und Sukzessivadoption)

Die gemeinsame Adoption durch Lebenspartner ist in Deutschland bisher nicht vorgesehen. Lediglich die Stiefkind- und Einzel- mit nachgehender Sukzessivadoption durch den anderen Lebenspartner sind nach derzeitiger Rechtslage zulässig. Faktisch können Lebenspartner dadurch die gemeinsame rechtliche Elternstellung eines Kindes erlangen. Mehr dazu …

Anerkennung von Adoptionen

Das Anerkennungs- und Wirkungsfeststellungsverfahren dient der Rechtssicherheit bei Adoptionen die Ausland durchgeführt wurden. Die Verfahren nach dem AdWirkG sind fakultative Verfahren, bedeutet die Verfahren haben keinen verpflichtenden Charakter und können auf Antrag durchgeführt werden. Allerdings kann es faktisch erforderlich sein ein solches Verfahren zu betreiben. Unzulässigerweise verlangen einige deutsche Auslandsvertretungen ein Anerkennungs- und Wirkungsfeststellungsverfahren, bevor ein Kind nach Deutschland einreisen darf. Auch mit der Anerkennung von Volljährigenadoptionen beschäftigt sich der Kanzleiinhaber intensiv. Mehr dazu …

Umwandlung von Adoptionen

Adoptionen die im Ausland ausgesprochen wurden oder im Inland auf Basis ausländischer Sachvorschriften ausgesprochen werden unterscheiden sich in ihren Rechtswirkungen teilweise erheblich von den Wirkungen des deutschen Rechts. Die Adoption nach deutschem Recht entspricht einer Volladoption. Sämtliche Rechte und Pflichten aus dem bisherigen Eltern-Kind-Verhältnis erlöschen. Eine Umwandlung bewirkt genau diesen Vorgang für die ausländische Adoptionsentscheidung. Dies kann relevant sein z.B. im Erbrecht oder Unterhaltsrecht. Mehr dazu …

Inlandsadoption mit Auslandsberührung

Eine Inlandsadoption mit Auslandsberührung liegt vor, wenn ein Adoptionsbewerber oder das Kind eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzt oder staatenlos ist oder wenn ein Adoptionsbewerber oder das Kind seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland hat. In diesen Fällen wird das Landesjugendamt durch das Gericht angehört. In diesen Konstellationen kann es sein, dass die Annahme ausländischem Recht unterliegt. Dies bestimmt sich nach dem Internationalen Privatrecht. Mehr dazu …

Ersetzung der Einwilligung in eine Adoption

Nach dem deutschen Recht bestehen mehrere Möglichkeiten zur Ersetzung der Einwilligung eines Elternteils. Ein Grund für eine Ersetzung kann sein, wenn ein Elternteil seine Pflichten gegenüber dem Kind anhaltend gröblich verletzt hat oder durch sein Verhalten gezeigt hat, dass ihm das Kind gleichgültig ist. Ferner muss das Unterbleiben der angestrebten Annahme zu einem unverhältnismäßigen Nachteil des Kindes führen. Mehr dazu …

Aufhebung der Adoption

Eine Adoptionsentscheidung ist grundsätzlich nicht mit Rechtsmitteln anfechtbar. Allerdings ist unter engen Voraussetzungen die Aufhebung einer Adoption möglich. Eine Adoption kann auf Antrag aufgehoben werden, wenn sie ohne Antrag des Annehmenden, ohne die Einwilligung des Kindes oder ohne die erforderliche Einwilligung eines Elternteils begründet worden ist. Solange das Adoptivkind minderjährig ist, kann eine Adoption von Amts wegen aufgehoben werden, wenn dies aus schwerwiegenden Gründen zum Wohl des Kindes erforderlich ist. Mehr dazu …

Durchsetzung entgegenstehender Interessen im Rahmen des § 1745 BGB

Eine Adoption darf nicht ausgesprochen werden, wenn ihr überwiegende Interessen der Kinder des Annehmenden oder des Anzunehmenden entgegenstehen oder wenn zu befürchten ist, dass Interessen des Anzunehmenden durch Kinder des Annehmenden gefährdet werden. Vermögensrechtliche Interessen sollen nicht ausschlaggebend sein. Mehr dazu …

Adoptionsvermittlung im Inland

Die Inlandsadoptionsvermittlung ist ein dem gerichtlichen Adoptionsverfahren vorgeschaltetes Verfahren. Ziel ist es für ein adoptierbares Kind geeignete Eltern zu finden. Es gibt unterschiedliche Stellen die zur Inlandsadoptionsvermittlung befugt sind. Dies sind die örtlichen Jugendämter, die zentrale Adoptionsstellen bei den Landesjugendämtern und anerkannte Adoptionsvermittlungsstellen. Auch in diesem Prozess steht die Kanzlei Behrentin gerne beratend zur Seite oder vertritt Ihre Interessen. Mehr dazu …

Auslandsadoption

Auslandsadoption ist ein Synonym für internationale Adoption. Eine internationale Adoptionsvermittlung ist immer erforderlich, wenn Adoptionsbewerber im Inland ein Kind aus dem Ausland adoptieren möchten. Das Haager Übereinkommen über den Schutz von Kindern und die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der internationalen Adoption vom 29.05.1993 regelt in den meisten Fällen im Detail das Vermittlungsverfahren. Dringend ist zu empfehlen auf dem Gebiet der Auslandsadoption dezidierte Rechtsberatung einzuholen. Sollte nämlich der Weg einer Auslandsadoption ohne Vermittlungsstelle gewählt werden, kann dies erhebliche Probleme mit sich bringen. Insbesondere die Einreise des Kindes könnte verwehrt bleiben. Mehr dazu …

Internationales Privatrecht

Das Internationale Privatrecht bestimmt bei Sachverhalten mit Auslandsberührung (die im Inland vor Gericht verhandelt werden) das anwendbare Recht. Mehr dazu …

Befreiungen vom Eheverbot (§ 1308 BGB)

Eine Ehe darf nicht geschlossen werden zwischen Verwandten in gerader Linie sowie zwi-schen vollbürtigen und halbbürtigen Geschwistern. In gleichem Maße darf grundsätzlich keine Ehe geschlossen werden, durch Personen bei denen durch Adoption ein solches Verwandtschaftsverhältnis entstanden ist. Dies gilt nur solange die Adoption weiterhin besteht. Mehr dazu …

Weitere Tätigkeitsschwerpunkte sind:

• Staatsangehörigkeitsrecht und Ausländerrecht (Aufenthaltsrecht) im Zusammenhang mit der Adoption • Allgemeine Rechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Adoption (z. B. verwaltungsrechtliche Probleme, Vertragsrecht, Haftungsrecht) • Gesellschaftsrecht im Zusammenhang mit Adoption • Erbrecht im Zusammenhang mit Adoptionssachen • Verfassungsrechtliche und europarechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Adoption • Haager Adoptionsübereinkommen, Kinderschutzübereinkommen, Brüssel II a VO • Gutachten zu all diesen Themenbereichen